Every person hides "dark" emotions within himself. The facade of a person does not interest me. I remain true to this style even when I photograph celebrities. I try to break through their facade and reveal the vulnerable and also angry side. Of course, the artistic scope is always somewhat limited with celebrities, because their time is always very tight and the schedule is always very full. I am always interested in the omnipresent "evil" called ZORN! This I want to bring to light. My art is in a certain way brutal, unembellished, hard and very intense. My art knows no flourish and no mercy, no softness and no gentleness and is far from false idyll. It is gloomy and hard. It is not about deception, but the disappointment, the exposure and presentation of our vulnerable and offended sides. About suffering and oppression. About a very pure form of violence. My art is violent.
Jeder Mensch verbirgt "düstere" Emotionen in sich. Die Fassade einer Person interessiert mich nicht. Ich bleibe diesem Stil auch treu, wenn ich Prominente fotografiere. Ich versuche ihre Fassade zu durchbrechen und die verletzliche und auch wütende Seite zu enthüllen. Natürlich ist der künstlerische Spielraum bei Prominenten stets etwas eingeschränkt, da ihre Zeit immer sehr knapp bemessen und der Terminkalender stets sehr voll ist. Mich Interessiert stets das allgegenwertige "Böse" namens ZORN! Dieses will ich zum Vorschein bringen. Meine Kunst ist auf gewisse Art und Weise brutal, ungeschönt, hart und sehr intensiv. Meine Kunst kennt keinen Schnörkel und keine Gnade, keine Weichheit und keinen Sanftmut und ist fern von falscher Idylle. Sie ist düster und hart. Es geht nicht um Täuschung, sondern die Enttäuschung, das Freilegen und Darstellen unserer verletzlichen und gekränkten Seiten. Um Leid und Unterdrückung. Um eine sehr pure Form von Gewalt. Meine Kunst ist gewalttätig.